Wie ich arbeite

Warum honor photo?

„To honor“ bedeutet jemanden zu achten, wertszuschätzen und der Person das Gefühl zu geben, wichtig und besonders zu sein. Mein ehrlicher Wunsch ist es, euch an eurem Tag wertzuschätzen und zu dienen. Es geht um euch und eure Liebe, und mein Ziel ist es, eine Freundin zu sein, die Fotos macht, aber auch gern unterstützt, wenn z.B. der Schleier zurechtgerückt werden muss.
Ich liebe es, die Emotionen eures großen Tages einzufangen: den verliebten Blick des Bräutigams, das Leuchten in den Augen der Braut, die Freudentränen der Mama, das herzliche Lachen der Gäste.

Vor 3 Jahren war ich selbst eine Braut und kenne alle besonderen Momente auch aus der Perspektive der Braut – den Moment, wo man seinen Mann das erste Mal sieht, die Trauversprechen, den Kuss, den ersten Tanz zu seiner Lieblingsmusik… Da berate ich euch gerne, wie wir das meiste aus diesen Momenten rausholen, damit ihr sie genießt und die vorteilhaftesten Fotos bekommt. Auch halte ich gern Details wie Einladung, Brautschmuck, Blumen, Deko etc. als Erinnerung fest, die ihr liebevoll ausgesucht habt.

Beim Paarshooting fotografiere ich gern in Bewegung, damit die Bilder möglichst natürlich wirken. Mein Wunsch ist es, dass ihr das Shooting als besondere Zeit zu zweit genießt und die Camera vergesst.
Ihr braucht euch keine Gedanken um die Posen zu machen — ich leite euch da durch! Gerne setze ich aber auch eure Wünsche um, falls ihr schon eine Vorstellung habt.

Besonders wenn ihr enge Freunde und Familie schätzt, bin ich die Fotografin für euch! Denn seit mein Bruder nicht mehr da ist, liebe ich Gruppenfotos und mache neben den klassischen Bildern auch gern lockere Bilder oder andere Zusammenstellungen (z.B. Mutter+Tochter). Mein Wunsch ist es, Bilder zu kreieren, die ihr Jahre später noch schätzt!